Ökumenische Hospizgruppe Wallenhorst

Die Arbeit der ökumenischen Hospizgruppe Wallenhorst ist überkonfessionell. Unsere Gruppe fühlt sich dem christlichen Menschenbild verpflichtet, das von der unveräußerlichen Würde des Menschen ausgeht.

Darum sind wir der Auffassung, dass Sterbende möglichst ohne Schmerzen leben sollen, umsorgt von Menschen, die ihnen nahe stehen.

Unsere ambulante Hospizgruppe will helfen, ein Sterben daheim, umgeben von nahestehenden Menschen, zu ermöglichen, wenn die sterbenden Menschen das wünschen und die Voraussetzungen dafür geschaffen werden können.

Hohe Auszeichnung für Laure Meierrose

Im Rahmen des Neujahrsempfangs des Deutschen Hospiz- und PalliativVerbands (DHPV) und der Deutschen Hospiz- und PalliativStiftung (DHPStiftung) in Berlin ist jetzt Laure Meierrose mit dem DHPV-Ehrenpreis in der Kategorie Ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet worden. Damit wurde ihr langjähriges Engagement für die „Ökumenische Hospizgruppe Wallenhorst“ gewürdigt. Die hohe Auszeichnung geht alljährlich an Menschen, die die Hospizidee durch ihr Engagement und ihre Arbeit voranbringen und bereichern. „Es ist Menschen wie Laure Meierrose zu verdanken, dass aus der ehemals kleinen Pflanze Hospizarbeit ein veritables, fruchtbares Gewächs geworden ist.

Link zur Veranstaltung des DHPV

Kontakt

  • Renate Röhner-Kroh, Telefon 05407 3954
  • oder Caritas-Pflegedienst, Telefon 05407 8782-0

Spenden

  • Volksbank Bramgau-Wittlage
  • IBAN: DE04 2656 3960 0012 9020 00